Der Hannover Rück-Konzern, zu dem auch die E+S Rück gehört, verfügt über umfassende Erfahrungen und Kompetenzen in der Entwicklung von Angeboten, die speziell auf die Absicherung des Lebens und der Familien von über 60-Jährigen abgestimmt sind.

In Zeiten der zunehmenden Alterung der Gesellschaft und des schrittweisen Abbaus staat­licher Leistungen in vielen Industrieländern der Welt sehen sich ältere Menschen mit finanziellen Herausforderungen konfrontiert. Dies ist insbesondere der Fall, wenn es darum geht, ihre Rente und ihren Pflegebedarf in späteren Jahren zu sichern.

In diesem ökonomischen und demografischen Umfeld steigt die Nachfrage nach spezi­fischen Produkten für über 60-Jährige. Gleichzeitig zeichnet sich zunehmend deutlich ab, dass traditionelle Produktstrukturen sich nicht für diese demografische Schicht höheren Alters eignen.

Im Hannover Rück-Konzern sind wir uns der Wichtigkeit dieses Marktes und der vielfältigen Anforderungen der potenziellen Lösungen bewusst. Wir sind in hohem Maße bemüht mit unseren Kunden neue und innovative Produkte zu erarbeiten, die den Bedürfnissen von über 60-Jährigen besser gerecht werden. Unsere Erstversicherungskunden können ihre Portfolios zudem erweitern und darüber hinaus zu einer risikoresistenteren Gesellschaft in der Zukunft beitragen.

Durch unsere starke internationale Mitwirkung in diesem Geschäftssegment haben wir ein globales und fundiertes Verständnis für Sterblichkeit sowie für die Erkrankungshäufigkeit bei älteren Menschen erlangt. Mithilfe dieser soliden Wissensbasis arbeiten wir mit unseren Kunden an der Konzeptionierung der zukünftigen Generation von Produkten für über 60-Jährige.

Weiterhin profitieren unsere Kunden natürlich auch von unserem globalen Know-how in Produktdesign und -gestaltung, der aktuariellen Preiskalkulation, dem medizinischen Underwriting, Verteilung und Marketing sowie unserer Flexibilität und Offenheit für neue Ideen.

Dieses Set an Fähigkeiten und Fertigkeiten macht die E+S Rück zu einem leistungsfähigen Partner für Unternehmen, die Produkte für über 60-Jährige am Markt etablieren wollen.

In Zahlen

Im Zuge des Anstiegs der Lebenserwartung wird der Anteil der über 60-Jährigen an der Weltbevölkerung von 11% im Jahre 2000 auf 22% im Jahre 2050 steigen. Dies ist ein Anstieg von 605 Millionen auf 2 Milliarden Menschen.

Seit 1980 hat sich die Zahl der Menschen über 60 verdoppelt.

In den Entwicklungsländern wird sich die Zahl der alten Menschen, die nicht mehr für sich selbst sorgen können, bis 2050 vervierfachen.
(Quelle: Weltgesundheitsorganisation)