Unsere Vision: Werte schaffen durch Rückversicherung

Als Rückversicherer für Deutschland sind wir ein wesentlicher Teil der Hannover Rück-Gruppe. Wir bauen unsere Position als führender Rückversicherer im deutschen Markt weiter nachhaltig aus, indem wir für unsere Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter einen Wert schaffen. Darüber hinaus beachten wir die berechtigten Interessen der Öffentlichkeit und der sie vertretenden staatlichen und sonstigen Organisationen.

Als Rückversicherer aus Leidenschaft gehen wir unseren eigenen Weg. Auf der Grundlage flacher Hierarchien und delegierter Entscheidungsvollmachten reagieren wir schnell, flexibel und undogmatisch auf die Nachfrage unserer Kunden mit dem Ziel, exzellente Rückversicherungslösungen anzubieten. Wir besitzen eine hohe Fähigkeit, Lösungen schnell und sicher umzusetzen und wir bieten unseren Kunden innovative Produkte in Bezug auf neu entstehende Risiken zum Kapital- und Ertragsmanagement sowie zur Vertriebsunterstützung.

Unser Geschäftsmodell

Unser strategischer Auftrag wird durch unsere exklusive Zuständigkeit in der Hannover Rück-Gruppe für das Geschäft mit den in Deutschland ansässigen Versicherungsgesellschaften bestimmt. Das beinhaltet auch, dass wir unsere deutschen Zedenten bei ihrer Erschließung ausländischer Märkte begleiten.

Als „Rückversicherer für Deutschland” bieten wir ein auf die Besonderheiten des deutschen Marktes fokussiertes Angebot, das wir in den Geschäftsfeldern Schaden- und Personen-Rückversicherung betreiben. Von wesentlicher Bedeutung sind dabei die Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit, mit denen wir eine durch ihre Beteiligung an der E+S Rück unterlegte, besonders vertrauensvolle Zusammenarbeit pflegen.

Wir haben einen Wettbewerbsvorteil durch niedrige Verwaltungskosten und starke Kapitalausstattung. Hinzu kommt, dass wir durch unsere Stellung als einer der größten und kapitalstärksten Rückversicherer einen bevorzugten Zugang zu Geschäft haben.

Dadurch können wir einen für unsere Aktionäre einen attraktiven Ertrag erzielen und zugleich unseren Kunden Rückversicherungsschutz zu wettbewerbsfähigen Konditionen anbieten.

Durch Übernahme von Risiken in allen Sparten und auf Grundlage unserer Einbindung in die weltweiten Schaden-Rückversicherungs-Zeichnungen der Hannover Rück-Gruppe mittels einer Retrozessionsquote erzielen wir einen optimalen Risikoausgleich.

1. Wir verfolgen anspruchsvolle ökonomische Wachstumsziele

Im Interesse unserer Kunden, Aktionäre, Mitarbeiter und Geschäftspartner ist es für uns von entscheidender Bedeutung, nachhaltiges Wachstum sicherzustellen. Als wesentlichen Erfolgsfaktor dafür sehen wir die Entwicklung unseres Geschäftsvolumens an, das langfristig über dem Wachstum des Rückversicherungsmarkts liegen soll. Angesichts der verhaltenen Wachstumsdynamik des deutschen Versicherungsmarktes liegt dabei der Fokus weiterhin auf dem Ausbau bestehender Kundenverbindungen und der Gewinnung neuer Kunden. Dazu ist eine starke Marktpräsenz die Voraussetzung.

Auf der Basis unseres ökonomischen Kapitalmodells, dem Fundament unserer Unternehmenssteuerung, wollen wir einen Gewinn erzielen, der oberhalb der Kapitalkosten liegt. Diesen Ertrag bezeichnen wir als ökonomische Wertschöpfung (Intrinsic Value Creation – IVC), die entscheidende Kenngröße zur Beurteilung unserer Geschäftstätigkeit.

Unseren Aktionären stellen wir eine dauerhaft überdurchschnittliche Verzinsung ihres Kapitals in Aussicht. Daher streben wir ein nachhaltiges Ergebnisniveau an, das es uns langfristig ermöglicht, eine für unsere Aktionäre attraktive Dividende zu zahlen.

2. Wir sind ein gefragter Geschäftspartner

Ein gefragter Geschäftspartner zu sein, ist die Grundlage für unseren geschäftlichen Erfolg. Voraussetzung hierfür ist, dass wir in der Lage sind, mit unseren Risikolösungen und Serviceleistungen als Rückversicherer den wirtschaftlichen Erfolg unserer Kunden zu steigern. In diesem Zusammenhang kommt unserem Nutzenversprechen eine entscheidende Bedeutung zu.

Zum Ausweis unserer Finanzstärke legen wir Wert darauf, die exzellenten Bewertungen der für unsere Branche maßgeblichen Ratingagenturen aufrechtzuerhalten, die uns weltweit den Zugang zu allem wünschenswerten Geschäft ermöglichen und sichern. Das ist derzeit ein „AA–“ von Standard & Poor’s (mit „Very Strong” für Enterprise Risk Management) sowie ein „A+“ von A.M. Best.

Nutzenversprechen unseres Geschäftsfelds Schaden-Rückversicherung

Es ist unser Ziel, im deutschen Rückversicherungsmarkt unsere Position als eine führende Kraft weiter auszubauen, ohne unsere Ertragsziele zu vernachlässigen. Besonderen Wert legen wir auf eine hohe Bestandsfestigkeit unserer Kundenbeziehungen. Wir betreiben ein aktives Erwartungsmanagement und sind ein berechenbarer Partner unserer Kunden. Die Übernahme von Führungspositionen ist für uns Ausdruck unserer Führungsrolle in unserem Heimatmarkt. Zur Sicherstellung dieser Position gewähren wir über die Leistung von hochqualitativem Rückversicherungsschutz hinaus umfangreiche Dienstleistungen.

Wir verfügen über eine umfassende Palette an Produkten, und können sie auf die Bedürfnisse unserer Kunden zuschneiden. Wir begleiten unsere Kunden auch bei neuen Produktentwicklungen. Um Trends zu erkennen, beobachten wir die Märkte ständig, und unsere flexible Organisation ermöglicht es uns, unsere Zeichnungspolitik jederzeit auf Risiken und Sparten mit besonderem Zukunftspotenzial neu auszurichten.

In besonderer Weise verbunden sind wir unseren Minderheitsaktionären. Wir streben an, als führender Rückversicherer unseren Aktionären bedarfsorientierten und effektiven Rückversicherungsschutz und einen damit verbundenen einzigartigen Service zur Verfügung zu stellen, um so den Rückversicherungsbedarf der Aktionäre optimal abzudecken.

Für alle gilt: Wir wollen für unsere Kunden stets der erste Ansprechpartner sein – das Synonym für Rückversicherung in Deutschland.

Nur mit zufriedenen Kunden lässt sich nachhaltig erfolgreich wirtschaften. Daher streben wir eine im Vergleich zum Wettbewerb überdurchschnittlich hohe Kundenzufriedenheit an. Regelmäßige Kundenbefragungen mittels eines externen Marktforschungsinstituts geben uns dazu Rückmeldung und sind die Grundlage, kontinuierlich an der Verbesserung unserer Kundenbeziehungen zu arbeiten.

Nutzenversprechen unseres Geschäftsfelds Personen-Rückversicherung

Der deutsche Lebensversicherungsmarkt befindet sich in einer ausgeprägten Phase großer Herausforderungen. Das niedrige Zinsniveau, die demografische Entwicklung und weiter zunehmende regulatorische Anforderungen lassen für traditionelle Geschäftsmodelle wenig Wachstumspotential erkennen und üben erheblichen Veränderungsdruck auf den gesamten Markt aus.

Mit unseren vielfältigen, maßgeschneiderten Konzepten unterstützen wir unsere Kunden dabei, sich diesen Herausforderungen zu stellen. Für uns erschließen sich damit zugleich neue interessante Geschäftsmöglichkeiten.

So unterstützen wir unsere Kunden mit individuell gestalteten Lösungen bei der Erreichung ihrer Finanzziele: Hierzu gehören zum Beispiel die Verbesserung der Solvenzsituation, Finanzierung der Zinszusatzreserve, oder Optimierung auslaufender Bestände („Run-off“). In Partnerschaft mit Spezialrückversicherern bieten wir auch Möglichkeiten einer Rückversicherung von Risiken sowohl der Aktiv- als auch der Passivseite der Bilanz und fokussieren uns dabei selbst vor allem auf die unterliegenden biometrischen Risiken.

Wir begleiten unsere Kunden aktiv bei der Optimierung ihrer Vertriebs- und Underwriting-Prozesse. Ein wichtiges Kernstück sind hierbei unsere Systeme zur automatisierten Risikoprüfung, die wir ständig weiterentwickeln und ausbauen.

Unsere umfassende Kompetenz und Erfahrung im Bereich der Seniorenversicherungen (z.B. Pflegeversicherungen, Vorzugsrenten) bieten unseren Kunden wertvolle Wettbewerbsvorteile bei der Neugeschäftsgenerierung durch Erschließung durch den demografischen Wandel immer interessanter werdender Segmente.

Durch unsere Kooperationen mit innovativen Partnern aus unterschiedlichsten Branchen können sich unsere Kunden neueste Weiterentwicklungen von Kommunikationsmöglichkeiten mit den Endkunden oder Erkenntnisse aus systematischen Datenerhebungen und -analysen nutzbar machen.

3. Wir wollen erfolgreiche Mitarbeiter

Der Erfolg unseres Unternehmens hängt unmittelbar von der erfolgreichen Arbeit unserer Mitarbeiter ab. Wir achten daher in besonderer Weise auf Qualifikation, Erfahrung und Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiter und fördern sie durch ausgezeichnete Personalentwicklungs- und Führungsarbeit. Dabei stimmen wir anhand unserer strategischen Personalplanung die Anzahl und Qualifikation unserer Mitarbeiter auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen unseres globalen Marktauftritts wie auch auf die Anforderungen durch die zunehmende Digitalisierung ab.

Als globales Unternehmen können wir unseren Mitarbeitern einen attraktiven Arbeitsplatz bieten, der Motivation, Engagement und Zusammenarbeit im Team fördert. Unsere Attraktivität als Arbeitgeber wird weiter untermauert durch planmäßige Laufbahnentwicklungsprogramme, die Verpflichtung, unsere Wertschätzung für unsere Mitarbeiter explizit auszudrücken sowie ein Konzept, das sie am nachhaltigen Geschäftserfolg teilhaben lässt. Unsere Mitarbeiter sind stolz darauf, für ein erfolgreiches Unternehmen im Rückversicherungsgeschäft zu arbeiten. Wir sorgen dafür, dass Erfolge bewusst erlebt werden können.

Basis unserer gemeinsamen Unternehmenskultur ist die größtmögliche Delegation von Aufgaben, Verantwortung und Befugnissen. Dadurch schaffen wir die Voraussetzung dafür, dass unsere Mitarbeiter schnell und flexibel agieren können. Wir unterstützen dies, indem wir über Zielvereinbarungen führen und erwarten von unseren Führungskräften, dass sie die Eigenverantwortung ihrer Mitarbeiter fördern.

Besondere Bedeutung kommt unseren Führungskräften zu. Sie führen ihre Mitarbeiter im Sinne unserer Führungsgrundsätze. Wir unterstützen unsere Führungskräfte bei der Entwicklung ihrer Führungsqualitäten. Freie Führungspositionen besetzen wir bei gleicher Qualifikation nach Möglichkeit aus den eigenen Reihen und berücksichtigen daher Führungspotenzial bereits bei der Einstellung. Um eine bessere Geschlechterbalance zu erreichen, streben wir einen steigenden Anteil von Frauen in allen Führungsebenen an.

4. Wir streben ein optimal ausgewogenes Verhältnis zwischen Stabilität und Ertrag aus unseren Kapitalanlagen an

Die Struktur unserer Kapitalanlagebestände orientiert sich an den Erfordernissen unserer versicherungstechnischen Verpflichtungen und unserer Kapitalausstattung. Dabei berücksichtigen wir insbesondere die Laufzeiten unserer Verpflichtungen sowie die entsprechenden Währungspositionen, die wir möglichst weitgehend kongruent bedecken. Darüber hinaus sichern wir die Liquidität, die für unser Geschäft benötigt wird.

Auf dieser Grundlage verfolgen wir eine Kapitalanlagestrategie, bei der die Stabilität und Kalkulierbarkeit der von uns angestrebten Erträge im Vordergrund steht. Dazu richten wir das Portefeuille an den Grundsätzen einer breiten Diversifikation über eine große Vielfalt an Anlageklassen und Emittenten aus. Unser Ansatz stützt sich dabei auf Berechnungen im Rahmen unseres internen Kapitalmodells zur Gewährleistung eines ausgewogenen Risiko- und Ertragsverhältnisses.

Einen Teil unseres ökonomischen Kapitals weisen wir auf dieser Basis den Risiken unserer Kapitalanlagen zu, die wir in Abweichung von einer risikofreien Kapitalanlagestruktur übernehmen. Regelmäßige Abgleiche der Zusammensetzung unserer Kapitalanlagen mit unserem festgelegten Risikobudget ist Teil unseres konservativen Ansatzes. Unser Mindestziel ist eine Kapitalanlagerendite in Höhe des risikofreien Zinses zuzüglich der Kapitalkosten.

5. Wir managen Risiken aktiv

Um unsere Geschäftsziele zu erreichen, gehen wir vielfältige Risiken ein, die Gewinn-möglichkeiten eröffnen, aber auch negative Auswirkungen auf das Unternehmen haben können. Daher ist das Risikomanagement ein integraler Bestandteil unserer wertorientierten Unternehmenssteuerung und somit aller zugrunde liegenden Entscheidungsprozesse. Es umfasst quantitative und qualitative Methoden.

Die Details unseres Risikomanagementansatzes sind in der vom Vorstand verabschiedeten Risikostrategie geregelt, die von der Risikomanagementfunktion und dem Vorstand regel-mäßig überprüft wird. Hierbei kommt der Initiative des Chief Risk Officers eine besondere Rolle zu. Wir verteilen die vorhandenen Risikokapazitäten gemäß dem im Rahmen des Limit- und Schwellenwertsystems der Hannover Rück-Gruppe definierten Risikoappetits.

Darüber hinaus trägt unsere versicherungsmathematische Funktion zur wirksamen Umsetzung des Risikomanagementsystems bei und stellt insbesondere sicher, dass ausreichende versicherungstechnische Rückstellungen berechnet werden.

6. Wir sorgen für eine angemessene Kapitalausstattung

Unsere notwendige Eigenkapitalausstattung bestimmt sich nach den Anforderungen unseres internen Kapitalmodells, den Solvenzvorschriften, den Erwartungen der Ratingagenturen für unser Zielrating und den Erwartungen unserer Kunden und Aktionäre. Darüber hinaus halten wir einen ausreichenden Eigenkapitalpuffer vor, um sich bietende Geschäftschancen jederzeit wahrnehmen zu können.

Unser Eigenkapital steuern wir so, dass wir eine Solvenzquote von mindestens 200 % nach Solvency II gewährleisten können. Zur Optimierung der Gesamtkapitalkosten transferieren wir Risiken in die Kapital- oder Retrozessionsmärkte.

7. Wir betreiben unser Geschäft durch unsere hohe Effizienz mit geringeren Kosten als unsere Wettbewerber

Wir sind davon überzeugt, dass unsere – im Vergleich mit unseren Wettbewerbern – niedrige Kostenquote uns einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil verleiht. Wir sichern diesen Vorteil durch eine – auf unsere Geschäftsprozesse ausgerichtete – effektive und effiziente Organisation, die sowohl unsere Fachkompetenz als auch unseren qualitativ hochwertigen und zielgerichteten Service an unsere Kunden nachhaltig sicherstellt.

8. Wir unterstützen unsere Geschäftstätigkeit durch effiziente IT-Anwendungen und nutzen die Chancen der Digitalisierung und Automatisierung

Informationsmanagement hat sich zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor entwickelt. Unsere Informations- und Kommunikationssysteme gewährleisten die effiziente Unterstützung unserer Geschäftsprozesse. Wir fördern die Anschaffung neuer Technologien unter Berücksichtigung von Kosten-/Nutzen-Erwägungen.

Wir nehmen die Herausforderung von Digitalisierung und Automatisierung an und betrachten sie als Möglichkeit, neue Geschäftschancen zu entwickeln, interne Prozesse zu optimieren sowie die Interaktion mit unseren Kunden möglichst effizient zu gestalten.

Um hierbei erfolgreich zu sein, müssen wir den Erwartungen und Anforderungen unserer Kunden, Makler und anderen Partner gerecht werden, die sie an unsere Kompetenz und unser Knowhow im Bereich der Digitalisierung stellen.

Um Neugeschäft zu generieren streben wir an, (a) junge Start-up-Gesellschaften, die digitale Geschäftsmodelle betreiben, rückzuversichern, (b) digitale Services selektiv für unsere Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu erbringen, (c) neue Risiken wie Cyber-Versicherung zu zeichnen sowie ein tiefes Verständnis für die sich verändernden Risikoprofile von Erst- und Rückversicherungsrisiken durch Digitalisierung zu entwickeln.

Um unsere Effizienz zu steigern, wollen wir (a) interne Prozesse durchgehend automatisieren, (b) Initiativen starten und unterstützen, die die Automatisierung der Interaktion an den Schnittstellen zu unseren Kunden, Maklern und anderen Partnern zum Ziel haben und (c) die Fähigkeit entwickeln, interne und externe Daten, die uns legal zur Verfügung stehen, gewinnbringend zu nutzen (Big Data).

Die Details haben wir in einer vom Vorstand verabschiedeten Digitalisierungsstrategie festgelegt.

9. Wir setzen auf Nachhaltigkeit, Integrität und Compliance

Nachhaltigkeit bildet einen integralen Bestandteil unseres Handelns. Sowohl bei der Verfolgung wirtschaftlicher Interessen in unserem Geschäftsalltag als auch im Rahmen unserer Strategie achten wir daher auch auf die ökologischen, gesellschaftlichen und ethischen Aspekte unserer Aktivitäten. Da wir Nachhaltigkeit mit Weitsicht und Zukunftsfähigkeit gleichsetzen, nehmen wir dafür gegebenenfalls auch den Verzicht von kurzfristigen Gewinnen in Kauf.

Sinnvolle und pragmatische Corporate-Governance-Grundsätze unterstützen wir und erkennen diese als Leitlinien unserer Aktivitäten an. Kern unserer Corporate-Governance-Grundsätze ist der integre Umgang mit unseren Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Aktionären sowie anderen Interessensgruppen. Wir gestalten unsere Geschäftstätigkeit stets so, dass sie im Einklang mit allen gesetzlichen Vorschriften, unseren unternehmenseigenen Richtlinien und hohen ethischen Standards steht. Die Wirksamkeit unserer Corporate Governance wird durch unsere Compliance-Funktion und unsere Interne Revision überwacht und den Erfordernissen entsprechend weiterentwickelt.

In diesem Sinne erfüllen wir alle gerechtfertigten Anforderungen der Öffentlichkeit, die im Zusammenhang mit unserer globalen Geschäftstätigkeit stehen. Wir unterstützen gesellschaftliche Anliegen insbesondere im Bereich der qualifizierten Ausbildung, auch außerhalb des Unternehmens. Darüber hinaus fördern wir die Nachhaltigkeit unseres wirtschaftlichen Handelns, insbesondere in Bezug auf die Vermeidung negativer Umweltfolgen.

Unsere Zielsetzungen hierzu sind im Einzelnen in der vom Vorstand verabschiedeten Nachhaltigkeitsstrategie formuliert.

10. Wir streben nach Performance Excellence und kontinuierlicher Verbesserung

Wir setzen unser ganzheitliches Managementsystem Performance Excellence ein, um die Umsetzung unserer Strategie in allen Bereichen unserer Organisation sicherzustellen. Damit erreichen wir, dass das Handeln aller unserer Unternehmenseinheiten auf die Erreichung unserer strategischen Ziele gerichtet und eine kontinuierliche Verbesserung unserer zielgerichteten Leistung gewährleistet ist.